Die Jahresmitgliederversammlung 2019 der Landesgruppe Berlin-Brandenburg fand am zweiten Septemberwochenende wieder bei einer Dampferfahrt statt. Die Fahrt von der legendären Glienicker Brücke führte ins Brandenburger Umland. Rund achtzig Kolleginnen und Kollegen aus der Region fanden sich bei interessanten Gesprächen zusammen.

Diesjähriges Highlight war die Ehrung langjähriger Mitgliedschaft. Der Vorsitzende der Landesgruppe Manfred Feit konnte 100 Mitgliedsjahre um sich versammeln. Frau Corina Haensel, Herr Wilfried Reimann, Herr Konrad Bretschneider und Herr Mario Tarun blicken jeweils auf 25 Jahre Mitgliedschaft zurück. Neben einer Urkunde erhielten die treuen „vbba-ler“ jeder neben einer Flasche Frankenwein und einen Gutschein über 50 Euro ausgehändigt.

Nicht nur langjährig Beschäftige erhielten die Aufmerksamkeit der Jahresmitgliederversammlung, der Blick richtete sich auch auf die Jugend. Die Mitgliederinnen und Mitglieder unter den Auszubildenden des Prüfungsjahrganges 2019 haben ihre Ausbildung nicht einfach nur beendet, sie haben die Abschlussprüfung mit ausgezeichneten Prüfungsergebnissen bestanden. Die „ehemaligen Azubi“ Sandra Föllen, Sofia Schulz, Chris Heldt und Rudolf (Rudi) Schulz bekamen je einen „Überraschungsbeutel“ mit praktischen und ungewöhnlichen Utensilien für die Arbeit durch den Kollegen Manfred Feit überreicht. Sieben weitere ehemalige Nachwuchskräfte konnten leider kurzfristig nicht dabei sein. Der Prüfungsjahrgang zeichnet sich zudem dadurch aus, dass die meisten Kolleginnen und Kollegen sich für die Gremienarbeit zur Verfügung gestellt haben und aktiv in der Gewerkschaftsarbeit tätig sind. So ist Rudi Schulz als Stellvertreter in der Bundesjugendleitung und Chris Heldt seit Jahresbeginn ordentliches Mitglied in der Hauptjugend- und Auszubildendenvertretung ehrenamtlich tätig.

Begleitet durch gutes Essen und gepflegte Getränke endete die Versammlung am frühen Abend. Die Landesleitung dankt den Organisatoren für die sehr gelungene Veranstaltung.