Drucken
Zugriffe: 3535

Am 30.07.2014 war es soweit. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Terminfindung wurde der Termin im Interesse aller hinter die diesjährige WM angestellt und es ging zum gemeinsamen Go-Kart fahren. Zentral gelegen und auch mit Bedenken an die Umwelt ging es in die Elektro-Kart-Anlage am Berliner Ostbahnhof.

Obwohl es sich um besagte Elektro-Karts handelte, beschleunigten diese immerhin auf 60 km/h. Mit quietschenden Reifen und driftenden Karts wurde ein kleines Rennen zwischen sechs Mitgliedern der vbba Jugend durchgeführt. Beim Qualifying mit 15 Runden zeichneten sich bereits erste Tendenzen ab, welche sich auch während des Rennens über zusätzliche 25 Runden weiter verfestigten.

Für den führenden des Qualifyings René Schreier, mit einer Bestzeit von 20,61 Sekunden hat es beim Rennen leider nicht zum Sieg gereicht. Er verlor den Siegertitel nur knapp gegenüber Patrick Kreutzer, wessen Bestrunde zudem mit 20.09 Sekunden auch ein Hauch schneller war als die beste Runde im Rennen von René mit 20,12 Sekunden.  Ebenfalls auf das Siegertreppchen durfte Richard Kunze mit Platz 3 – seine beste Runde lag bei 20,22 Sekunden.

Der in gewisser Weise etwas undankbare vierte Platz ging an unseren Landesjugendvertreter Johannes Backhaus. Mit Anstand überließ er den männlichen Gästen den Vorsprung, so auch seine Rundenzeit von 20,86 Sekunden.

Generell waren die Herren – wie sollte es bei diesem Sport auch anders sein – sowohl beim Qualifying als auch beim Rennen besser gestellt, sodass die zwei Damen der Runde sich über die Plätze 5 und 6 freuen durften. Hier überließ die stellvertretende Landesjugendvertreterin Sandy Pahlke mit einer Bestrundenzeit von 22,84 Sekunden der weiblichen Konkurrenz Annika Höft mit einer Bestzeit von 21,63 Sekunden zumindest den fünften Platz.

Obgleich natürlich nicht alle gewinnen können, hatten wir dennoch eins gemeinsam – den Spaß, den dieser schöne Abend mit sich gebracht hat. Und auch diejenigen, die es nicht auf das Siegertreppchen geschafft haben, wurden dennoch mit Werbegeschenken der vbba geehrt. 

Bei dem ein oder anderen gemeinsamen Getränk und einer Runde Air-Hockey sowie Tischkicker haben wir dann noch den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Bereits jetzt laufen die Planungen für eine weitere Unternehmung der Berlin-Brandenburger Jugend auf Hochtouren, welche wahrscheinlich Anfang Dezember stattfinden wird.

Gerne nehmen wir dafür auch Eure Vorschläge entgegen. Wendet Euch einfach direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.